Pixel Trash – die zweite Ausgabe

September 25, 2013 | By

EisengasseBergisch_MuehleLindlar_DuplexRheinhafen1ruenderroth_formsignal01bensberg1der Titel ist Programm, mein eigener Blog ist natürlich eine gute Gelegenheit, Archivbilder, die meisten sind aus meiner Anfangszeit der Digitalfotografie, aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Hm, bei solchen Bildern scheiden sich die Geister, denn alle Pics haben meine Filtermühle durchlaufen und sind mehr oder weniger kräftig mit Maleffekten gewürzt worden. In diversen Foren und Blogs finden zum Teil hitzige Diskussionen statt, wieviel Bildbearbeitung an Fotos erlaubt ist, von Vergewaltigung der Fotografie mit hohem handwerklichen Anspruch ist da oft die Rede. Ich gehe mittlerweile einen anderen Weg, erlaubt ist was mir persönlich gefällt! Die klassische Laborkunst mit ihren analogen Effekten sowie Fotografien mit extrem hoher Bildkörnung fanden und finden auch heute noch ihren gebührenden Platz in der Fotokunst. Die einst friedliche Allianz zwischen schräger Fotokunst und lupenreiner Fotografie scheint aber im Zeitalter der Megapixelschlachten und ausufernden Fotocommunities im Internet aus dem Lot geraten zu sein! Sicher kann mit elektronischer Bildbearbeitung die authentische Fotografie kaputt gemacht werden, aber ist die „lupenreine“ Digitalfotografie nicht mittlerweile zu einer Doktrin geworden, wo selbsternannte Gurus in Foren mit Argus Augen darauf achten, dass höchste Ansprüche an die Fotografie gewahrt bleiben?! Allerdings, schnürt man sich als Fotoprofi sein Korsett zu eng, so bleibt für die künstlerische Betätigung kaum noch Bewegungsfreiheit, sich weiter zu entwickeln. Waren es in der Vergangenheit nicht auch die schrägen Fotokünstler in Aussenseiter Rollen, die Denkanstösse gegeben und schliesslich neue, beachtungswerte Trends ins Leben gerufen haben?

Zu guter Letzt: ist die elektronische Effekte-Kunst Trash oder Hip oder Beides? ohne Zwangskorsett ist die fotografische Sichtweise entspannter und der Fotofreund entdeckt mehr Möglichkeiten;-)

 

Tags: , , ,

Category: Humor, Magazin, Photopaintings, Trends

Rheinlaender

About the Author ()

Querkopf, manchmal Spassvogel, weder mit abstrusen Ideologien noch mit Mainstream Medien kompatibel.

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Avatar Joe F sagt:

    sei mir ned bös, aber die pics sind mir zu trashig, das Nashorn im anderen Post find ich noch originell, zuviel effektspielereien ramponieren fotos, die ohne filtereffekte besser rüberkommen 😉

  2. Rheinlaender Rheinlaender sagt:

    bin Dir nicht böse;-) es ist Füllmaterial aus alten Datenbeständen, die Experimente gefallen mir persönlich auch nicht mehr. Die wenigen guten und sehenswerteren Fotografiken halte ich allerdings noch bis zum Relaunch in Reserve, ausserdem kommen passend zu diesem Domainprojekt neue Arrangements dazu, also respektable Fotokunst, die den Namen auch verdient.