Modeln on Blog

November 12, 2013 | By

model28model29model21OLYMPUS DIGITAL CAMERAmodel22model18model19Model Promotion via Blogpost, ein Blog ist m.E. ein stark unterschätztes Medium, unbekannte Talente vor der Kamera zu promoten. Warum also nicht ein (erotisierendes) Sedcard Shooting für ein Blogmagazin realisieren? Sicher sind die Vor – und Nachteile abzuwägen: ein Fotoblog mit wenigen Besuchern ist gegenüber Massencommunities wohl kaum wettbewerbsfähig, was aber nicht heisst, dass es bei bescheidenen Besucherzahlen bleiben muss;-) Dagegen kann ein guter Blog mit Übersichtlichkeit und Spezialisierung punkten und damit effizienter favorisierte Zielgruppen ansprechen! Fashionable Erotik z.B. ist eine anspruchsvolle Kunstform, die von den Akteuren vor und hinter der Kamera einiges an Ideenreichtum und Kreativität erfordert, dafür ist eine intakte Blogospkäre mittlerweile besser geeignet als die massentauglichen „zeig mir viel Haut“ Communities, wo die Protagonistinnen auf ihren Sedcards zum Teil plump und billig aussehen;-)

Erotik der subtilen Art ist ein spannungsreiches Segment der People Fotografie und hat im deutschen Web eher Seltenheitswert, ich favorisiere extravagante Streetstyles für eine kleine Serie an Sedcard Shootings, das skalierbare Photoposter Blogmagazin, das sich im WWW bisher noch jungfräulich präsentiert,  wäre keine schlechte Wahl dafür;-)

Tags: , , , ,

Category: Fashion, Lifestyle, Magazin, Modelbiz, Trends

Rheinlaender

About the Author ()

gerade der Online-Werbemarkt befindet sich aktuell im Umbruch, die angeblich hohen Wachtumsraten spiegeln nicht immer die Realität wieder. Monopolisierungseffekte zu Lasten kleinerer Publisher werden immer offenbarer. Besonders aggressive, zum Teil mit Schadcode infizierte Werbemittel aus Werbenetzwerken belasten zunehmend Besucher der jeweiligen Websites. Als Notwehr setzen Surfer zunehmend Werbe-Filter ein, die evtl Navigation und die Anzeige von (unentgeldlichen) eingebetteten Informationen Dritter beeinträchtigen. Eine Refinanzierung durch Werbung von Nischenprojekten ist somit kaum noch möglich. Als Lösung sind folgende Leistungen möglich - Entwicklung und Konzeption von alternativen, unaufdringlichen sowie crossmedialen Werbemitteln - freie, experimentell bildnerische Arbeiten für werbliche Zwecke - grafische Arbeiten sowie visuelles Brand-Building für Internetdomains mit wirtschaftlicher Relevanz - Verfassen von Pressemitteilungen sowie werblichen Fachartikeln (Advertorials) - Markenentwicklung speziell für Nischenanbieter.

Comments (8)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Veronika sagt:

    läuft das modeln heute nicht über facebook?

    • Detlef sagt:

      Facebook? Wer dort glaubt, echt modeln zu können, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann…. sorry, wie blöd muss man eigentlich sein, FB noch als „Plattform“ zu bezeichnen…. platt ja – aber „Form“?

      • Joe F sagt:

        nanana, wer wird denn gleich zum Admin so ausfallend 😉

        ich suche auf dieser „Plattform“ zwar keine Models zum shooten, nutze fb aber für mein kontaktpflege und mich mit anderen fotografen auszutauschn. wers nicht mag, geht zu fc oder weissnichwo oder blogt selbst.

        • Detlef sagt:

          Hallo Joe F!

          Nun, ich trachtete nicht danach, gegenüber dem hier zuständigen Admin (sei gegrüßt, Rheinländer!) ausfallend zu werden, sonder teile seine Meinungen und Ansichten in weiten Zügen. Meine Äußerung, wenn auch hart formuliert (weil die Plattform auf die ich mich bezog nichts anderes mehr verdient) richtete sich einzig gegen FaceBook und galt als Warnung sich der Pseudo-Plattform FaceBook zu sehr an den Hals zu werfen. Nichts für Ungut – aber mir sind solche Blogs wie diese hier allemal lieber.

  2. Rheinlaender Rheinlaender sagt:

    laut Kommentaren in diversen Foren wird diese Plattform mehr als Kontaktboerse genutzt;-)

  3. hobbyfotograf sagt:

    kaum fällt der name facebook, gibbet gleich Zoff 🙂

    zurück zum interessante thema, models on blog habe ich bisher noch nicht gesehen. ich bin Hobbyfotograf und suche für meine setcard seriöse Hobbymodels auf tfp basis, leider wollen unerfahrene Models nur noch shoots gegen pay, die model communitys kannst du fast alle knicken, viele sind unhöflich oder man wird als ehrlicher fotograf verarscht.

    deswegen gefällt mir die Idee mit de modelpromotion im Blog sehr gut 😉

  4. Rheinlaender Rheinlaender sagt:

    Models, die sich in einem seriösen Blogmagazin präsentieren, sind zumindest echt 😉

    ausserdem lässt sich da der TFP Gedanke besser realisieren.

  5. fotograf71 sagt:

    deutsche modelseiten kannst voll vergessen, Shootintermin mit Visa vereinbart und das „Model“ lässt den Termin ohne rechtzeitige Absage platzen. kein Einzelfall mehr, da kommt man sich als Profi und Produzent verarscht vor, zuviele Fakes und Möchtegerns tummeln sich auf diesen Plattformen.