Fotoposter Trends

Februar 22, 2014 | By

fotoposter-trendsaktuelle Budget Digitalkameras bis 200 Euro offerieren bereits sehr hohe Auflösungen, 16 Megapixel erhält der preisbewusste Käufer bereits bei Einsteiger Cams, solche Pixelreserven sind mehr als ausreichend für grossformatige Prints, zur Freude zahlreicher Online Anbieter, die mittlerweile raumfüllende Fotoposter für den Massenmarkt in ansprechender Qualität anbieten, auch auf die Herstellung von Fototapeten von hochgeladenen Bilddaten haben sich einige Anbieter spezialisiert und bedienen dieses Marktsegment sehr erfolgreich. Wie teuer grossformatige Fotoprints für (End)Kunden werden, hängt letztendlich von der Wahl der verwendeten Fotomedien und von Veredelungen, sprich Kaschierungen ab, mit denen grossformatige Fotografien zum Schutz gegen Umwelteinflüsse versiegelt werden. Dazu kommen je nach Geschmack Einrahmungen, die Fotoprints im wahrsten Sinne des Wortes kostbar machen;-)

sehr beliebt ist heute der Foto-Abzug auf Alu Dibond, laut Anbieter eine UV beständige, kratzfeste und stabile Konservierung von Fotografien in Sandwichbauweise, eine andere Form der wertbeständigen Präsentation ist der Abzug hinter Acryl, was eine Tiefenwirkung und Brillianz von akurat belichteten Fotografien verspricht. Was heute an Möglichkeiten der Fotoveredelung von diversen Dienstleistern angeboten wird, zeigt einen derzeit boomenden Markt, wo klein – und grossformatige Fotoposter in Museums – und Galeriereife quasi für jeden privaten Fotofreund erschwinglich geworden sind, zumal der Wettbewerb im Mittel seine Preispolitik verbraucherfreundlich ausgerichtet hat;-)

Canvas-Prints, sowie der Gasdruck auf Textilien dürfen hier auch nicht unerwähnt bleiben, somit hat die Kreation eines Wohn-Decors mittels Digitalfotografie ihren besonderen Reiz. Wer Flexibilität bei der Wahl von fotografischen Wohnelementen liebt, sprich häufiger Bilder im Wohnraum, Diele etc. wechselt, für den kommen eher kreative Self Made Lösungen in Frage, wo meist eigene Fotoprints sich zu flexiblen Anordnungen bzw Sujets zusammenstellen lassen, sowie ein grossformatiges Fotoposter aus mehreren Einzelelementen besteht und sich zu einer beeindruckenden Collage zusammenfügt.

ich halte zudem die digitale Präsentation von Fotografien für einen weiteren Wachstumsmarkt, genau genommen ist es der Markt für elektronische Fotoposter als Digitalbildrahmen, die in ihren Abmessungen besser an der Wand als auf dem Schreibtisch aufgehoben sind;-) Digitalbildrahmen mit erschwinglicher Oled Technologie für hohe Brillianz und sehr gutem Kontrastverhalten haben m.E. eine gute Zukunft, wenn sich bei entsprechenden Stückzahlen verbraucherfreundliche Preise durchsetzen.

wie man auch Fotoposter mit künstlerischem Anspruch gestaltet, der Markt für kreative Fotopräsentationen wird m.E. vielseitiger, wer  „Bildschirmfotografie“ als neue Kunstform für edle Präsentationen entdeckt, profitiert langfristig von neuen Marktpotentialen, die vor allen Dingen der Kunstmarkt stetig nach Hunger auf Innovationen bereit hält.

Tags: , , , , , ,

Category: fotoposter, Magazin, Trends

Rheinlaender

About the Author ()

Korruption ist die Pest des 21. Jahrhunderts

Comments are closed.