Digital Artworks

März 9, 2012 | By

artworkromantische Landschaftsmotive sind die idealen Vorlagen für künstlerische Verfremdungen, ist das Ausgangamaterial von der Belichtung und Schärfe her perfekt, so lassen sich in vielen Varianten wirklich sehenswerte Photopaintings zaubern. Sicher, auch schlechte, „verissene“ Fotoaufnahmen können durch surreale Verfremdungen gerettet werden, ob das Ergebnis am Schluss der Manipulation doch noch überzeugt, hängt natürlich auch stark vom Motiv ab, nach meiner Erfahrung lohnt es sich, bis auf wenige Ausnahmen nicht, den Ausschuss in irgend einer Form zu verwerten.

die hier gezeigten Bilder entstanden aus Fotografien mit ausgewogener Belichtung, für mich ist es einfach der Reiz, gutes Ausgangsmaterial zu Gemälden zu verarbeiten, wenn es vom Motiv her passt, so gesehen ist die gekonnte Bildermanipulation eine Veredelung von guten Fotoaufnahmen.

Compuerbasierte Fotokunst kann sehr zeitaufwendig sein, genau dann, wenn die digitale Lichtpausfunktion zum Einsatz kommt, wie es das Malprogramm Corel Painter Essentials z.B. anbietet, d.h. die Fotovorlage wird in der unteren Schicht halbtransparent angezeigt, mittels Pinsel -, Feder – und Stiftwerkzeugen kann sich der Künstler regelrecht austoben, indem er die Vorlage in der darüber liegenden Hauptebene neu illustriert bzw übermalt. Für schnellere Ergebnisse sorgen automatisierte Maltechniken, d.h. die elektronischen Filtereffekte und die Ebenentechnik kommen (behutsam) zum Einsatz. Die Gemälde in diesm Blogartikel sind „automatisiert“ entstanden, wobei ich die Ebenen-Modi in der Hauptsache dafür verwendet habe, zu aggressive Filtereffekte abzuschwächen, die Ebenentechnik ist zudem ein schönes Werkzeug für die subtile Anmutung eines Gemäldes.

ob die programmierte Maltechnik als Kunstform bezeichnet werden darf, liegt natürlich im Auge des Betrachters, dazu am Schluss dieses Artikels den Klassiker als passende Anekdote:

„Kunst ist Geschmacksache“ sprach der Affe und biss mit Schmackes in die Seife;-)

Tags: , ,

Category: Magazin, Photopaintings

Rheinlaender

About the Author ()

Korruption ist die Pest des 21. Jahrhunderts

Comments (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Holger Reich sagt:

    Hallo Jürgen, mach weiter mit deinem Blog, denn es scheint sich zu lohnen. Mein wupperphotos.de feiert grade mal seinen ersten Geburtstag und es macht mir z.Zt. viel Freude zu posten und Reaktionen zu erleben.

    Deine Bilder sind eine interessante variante in der Photographie.
    cu
    Holger Reich, Der Wupperphotograph

    • Rheinlaender Rheinlaender sagt:

      Hallo Holger,

      Deine Anmerkung wäre in der Spamflut noch fast untergegangen, gegen diesen Abschaum an Spammern hilft eigentlich nur noch ein radikales Abwehrmittel;-)

      ich lass‘ mich da auch nicht entmutigen, denn mein Blog wird weiter ausgebaut, zwar behutsam dafür nachhaltig;-)

      Freundliche Grüsse,

      Jürgen.

  2. Perez sagt:

    Hallo Herr Kerner

    schöne Digitalkunst, die Sie da haben, Romantik pur, gefällt mir sehr gut! Gibt es die Bilder auch in höherer Auflösung, mit Ihrer Erlaubnis würde ich ein paar Bilder auf gutem Papier ausdrucken und meine nackte Wand im Arbeitszimmer damit schmücken?

    Beste Grüße

    Perez

  3. Rheinlaender Rheinlaender sagt:

    die Bilder in diesem Blogartikel kommen aus meiner 2 Megapixel Kamera, Pixelreserven für flächige Fotoposter sind da nicht mehr drin;-)

    laut meinen Nutzungsbestimmungen im Impressum sind die in diesem Blogmagazin abgebildeten Bilder für private Nutzung erlaubt, mehr nicht!

    Freundliche Grüsse

    Jürgen Kerner