Region Rhein Sieg auf Gratispostkarten

Juli 15, 2018 | By

vor Zwanzig Jahren gab es einen regelrechten Boom auf Gratispostkarten, die von den Gästen diverser Szenecafes sehr gerne angenommen wurden. Wenige Tage nach Befüllung waren die Kartenaufsteller bereits leer gefischt. Die Popularität solcher Werbemittel hat auch im Hinblick der multi-medialen Werbeüberflutung stark nachgelassen. Flache Werbesprüche sowie öde Inhalte haben ebenso dazu beigetragen, das der Werbeträger Gratispostkarte als Marketinginstrument an Bedeutung verloren hat. Da die Papierpreise auf dem Weltmarkt angestiegen sind, haben demzufolge auch die Preise für Druckereierzeugnisse angezogen. Mittlerweile haben auch Verlage von Presseartikeln die Preisentwicklung an ihre (Stamm)Leserschaft weiter gegeben. Einige Marktteilnehmer versuchen der „Digitalisierung contra Papier“ Rechnung zu tragen und setzen verstärkt auf Social Media Kanäle und elektronische Ausgaben.

Trotzdem kann sich die ursprünglich beliebte Gratispostkarte als Nischen-Träger speziell für regonale Anbieter im heiss umkämpften Werbemarkt tapfer behaupten. Die meisten aktuellen Gratispostkarten wirken tatsächlich billig und vermögen als Wegwerfartikel kaum noch zu begeistern. Von einer Renaissance könnte die Rede sein, wenn insbesondere Sammler von Karten wieder angesprochen werden, die zudem die Werbebotschaften gerne annehmen. Ich halte Kunstpostkarten als effiziente Ambientmarketing Artikel durchaus für wettbewerbsfähig, je nach Location wo qualitative Gratispostkarten wie Besuchermagnete wirken, sind werbliche Streuverluste deutlich geringer als andere Werbeformen, die ihre Betrachter mit Methoden der Aufmerksamkeitserzwingung eher belästigen als zu informieren. Demzufolge kann den gestiegenen Preisen für Druckereierzeugnisse besonders Rechnung getragen werden, wenn die Zielgruppe das Gefühl hat, ein hochwertiges Giveaway in der Hand zu halten. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt ergibt sich für die ein oder andere Location, die indirekt mit Gratispostkarten Points mehr Umsatz generiert als ohne Aufsteller.

Gratispostkarten sind zudem ideale Markenbotschafter, insbesondere für kleine Marktteilnehmer. Die Beispielgalerie zeigt einfache Layouts einer fiktiven, regionalen Kampagne für sanften Tourismus, deren Reichweiten durch den crossmedialen Einsatz gesteigert werden können. Dafür sind Advertorials in Blogs die perfekten Spielpartner.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags: , , ,

Category: AmbientMedia, Landscapes, Magazin, Travel

Rheinlaender

About the Author ()

Querkopf, manchmal Spassvogel, weder mit abstrusen Ideologien noch mit Mainstream Medien kompatibel.

Comments are closed.