Bevor Sie fortfahren – Disable Google Overlay!

November 30, 2018 | By | Add a Comment

Pop Ups bzw Overlays sind lästige Begleiterscheinungen, auf die man gut und gerne verzichten kann. Insbesondere Wlan Nutzer mit fester IP dürfen sich häufiger auf Googles Hinweis freuen, der die Einwilligung zur Datenschutzerklärung DSGVO konform? erzwingen will. Wer nicht zustimmen will und den bisherigen Suchmaschinenmarktführer dennoch unbeschwert weiternutzen möchte, dem sei ein Werbefilter empfohlen, der nebenbei auch Google Werbung unsichtbar macht. Als Browser-Erweiterung für Firefox erweist sich UBlock Origin zuverlässig selbst bei der Filterung eines aufdringlichen Hinweises, der letztendlich die Erlaubnis zur Personalisierung von Nutzerdaten zum Ziel hat.

Vom freundlichen Begrüssungstext sollte man sich jedenfalls nicht täuschen lassen. Wahrscheinlich bietet Google auch beim erneuten Versuch der Zustimmung kein Opt Out an, was einer Ablehnung der nutzerorientierten Datenverarbeitung gleichkommt. Ein Klick auf Weiter habe ich mir erspart. UBlock Origin hat dafür ein nettes Gegenmittel, Active Scripting deaktivieren, Startseite neu laden und weg ist die lästige Aufforderung, jedenfalls für eine Session. Nach dem Löschen der Cookies muss der Vorgang allerdings wiederholt werden. Das ist der kleine Wermutstropfen bei der Massnahme, den Dreck zu verbannen.

Ansonsten nutze ich zunehmend die Alternative mit dem kindischen Namen DuckDuckGo, die weniger Nutzerdaten erhebt, ganz ohne geht es schliesslich doch nicht. Die alternative Suchmaschine ist auch für den deutschen Markt tauglicher geworden, doch so richtig begeistert mich derzeit keine Suchmaschine, die ich wie früher zu „don’t be evil“ Zeiten zu schätzen weiss

Suchmaschinen Alternativen – Fehlanzeige!

Tags: , ,

Category: Magazin, Websites

Rheinlaender

About the Author ()

Querkopf, manchmal Spassvogel, weder mit abstrusen Ideologien noch mit Mainstream Medien kompatibel.

Leave a Reply