Blickpunkt Portrait

April 14, 2012 | By

Portraitshootings sind nach wie vor eine Herausforderung für Fotokünstler, deren Bilder aus der Masse heraus stechen wollen, ein Blogmagazin ist natürlich das ideale Medium, um seine Werke einem interessierten Publikum zu präsentieren, wo authentische Portrait Shots in Online Galerien neugierige Blicke auf sich ziehen! Gerade People/Lifestyle Portraits sind aktuell sehr angesagt und die Nachfrage nach guten Bildern für die Illustration von Webprojekten ist demzufolge entsprechend hoch;-)

 

 

 

Galeristen sind natürlich auch an ausstellungsreifen Portraits interessiert und zwar an solchen Werken, die zu Publikumsmagneten avancieren. Natürlich spielt bei der Vermarktung auch der Name des Fotografen oder der Fotografin eine nicht unwesentliche Rolle, denn gute Umsätze stehen immer im Vordergrund und es werden in deren Karteien bevorzugt Fotokünstler aufgenommen, deren Vermarktungspotentiale so gut wie sicher sind. Weitsichtige Vermarkter richten ihre Blicke nicht nur auf aktuell angesagte Künstler, ein innovativer Galerist zeichnet sich auch durch Pionierleistung aus und schafft Räume für Nischen und Experimentelles, denn ein Massengeschmack von heute kann morgen wieder total out sein!

 

 

eine schöne Portraitserie mit lebendigen Bildern ist letztendlich das Ergebnis eines perfekten Zusammenspiels zwischen Fotograf und (dem gebuchten) Model, dies erfordert neben dem Können und der Kreativität des Fotografen gleichsam eine gewisse Performance des Models, die neben hoher Leistungsbereitschaft auch Anweisungen und Bildideen des Fotografen souverän und kreativ umsetzen kann…

Tags: , , , , ,

Category: Magazin, Modellfotografie, Portraiture

Rheinlaender

About the Author ()

gerade der Online-Werbemarkt befindet sich aktuell im Umbruch, die angeblich hohen Wachtumsraten spiegeln nicht immer die Realität wieder. Monopolisierungseffekte zu Lasten kleinerer Publisher werden immer offenbarer. Besonders aggressive, zum Teil mit Schadcode infizierte Werbemittel aus Werbenetzwerken belasten zunehmend Besucher der jeweiligen Websites. Als Notwehr setzen Surfer zunehmend Werbe-Filter ein, die evtl Navigation und die Anzeige von (unentgeldlichen) eingebetteten Informationen Dritter beeinträchtigen. Eine Refinanzierung durch Werbung von Nischenprojekten ist somit kaum noch möglich. Als Lösung sind folgende Leistungen möglich - Entwicklung und Konzeption von alternativen, unaufdringlichen sowie crossmedialen Werbemitteln - freie, experimentell bildnerische Arbeiten für werbliche Zwecke - grafische Arbeiten sowie visuelles Brand-Building für Internetdomains mit wirtschaftlicher Relevanz - Verfassen von Pressemitteilungen sowie werblichen Fachartikeln (Advertorials) - Markenentwicklung speziell für Nischenanbieter.

Comments (3)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Nina W. sagt:

    Hi, schöne Portraits, die oberen zwei sind für mich die besten, sehen sehr natürlich aus.

    LG, Nina

  2. Holger Reich sagt:

    Die Peoplefotografie ist nicht nur eine Tummelwiese für Fotografen – auch gekonnte Visa (Schmik-artisten) sind hier gefragt. Man kann sich hier bereits im Vorfeld viel Arbeit mit Photoshop ersparen, wenn die Visa (oder ausch seltener DER Visa) gute Arbeit liefert.

  3. Rheinlaender Rheinlaender sagt:

    Hallo Holger,

    eine gute Visa ist nicht ganz billig, für tfp-shootings lohnt sich der Aufwand imho kaum, ein kreatives (Hobby)Modell sollte schon in der Lage sein, kleinere Unpässlichkeiten im Gesicht selbst zu kaschieren, sowie dezentes, vorteilhaftes Schminken beherrschen, wenn sie auf einfache Schmink Regeln keinen Wert legt, kann sich der Fotograf bzw Fotografin das Shooting i.d.R. schenken;-)