small art on business card

Juni 12, 2018 | By

kleine Werbemittel haben dasselbe Potential Aufmerksamkeit zu erzeugen, wie Plakte in grossen Formaten. Beispielhaft ist eine Fotokunst Galerie im handlichen 85 x 55 mm Format, zudem ein optimaler Werbeträger, der keinen Aufwand an Transport und Präsentation erfordert. Die Visitenkarte kann auch als miniaturisiertes Plakat betrachtet werden, wo zumindest die Rückseite für plakatives Design genutzt werden kann. Das universell einsetzbare Werbemedium – Visitenkarte – hat naturgemäss einen begrenzten gestalterischen Freiraum, alle visuell relevanten Bildinformationen vorteilhaft zu platzieren. Auf die Verwendung kontrastreicher Stilmittel kommt es an, auch im Hinblick, eine Überladung der Karte zu vermeiden. Dafür ist das Datenhandling im digitalen Workflow keine Herausforderung, denn Dateimonster sind für diese Form von Plakatdesign garantiert nicht notwendig. Kleinkunst auf Karte ist auch ein ideales Werbemittel für den crossmedialen Einsatz, mehr dazu in den kommenden Blogartikeln.

Tags: ,

Category: AmbientMedia, cardvertising, Magazin, photowerbung

Rheinlaender

About the Author ()

nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle.

Comments are closed.