Krawalle zum Jahreswechsel in Köln!

Januar 8, 2016 | By

die Metropole am Rhein wurde in der Sylvesternacht zum Tatort schwerer Krawalle und hat nun katapultartig die Weltöffentlichkeit aufgeschreckt! Zuvor nie gekannte Ausschreitungen am Kölner Hauptbahnhof, wo hemmungslose, sexuelle Nötigung zum Jahreswechsel die aktuellen Schlagzeilen der allgemeinen Presse sind. Wegen des wachsenden Unmutes in der Bevölkerung sah sich die Medien-Ikone am Rhein, der Westdeutsche Rundfunk,  den Maulkorbzwang zu lockern, um seinem Auftrag als „staatsferner“ öffentlich-rechtlicher Grundversorger gerecht zu werden, um nicht völlig die Glaubwürdigkeit zu verlieren.

immerhin geizt mittlerweile der RTL Ableger n-tv nicht mit handfesten Vorwürfen gegen den Maulkorbfilz aus Köln und Düsseldorf

Einsatzbeamte auf verlorenem Posten n-tv

in Anbetracht der vergebenden Maulkorb-Hierachie ergibt sich die Frage der Hauptverantwortung für das Einsatz-Desaster der Kölner Polizei?!

Welche Rollen spielen die NRW Staatskanzlei sowie die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein Westfalen, Frau Hannelore Kraft in dieser Angelegenheit, wo die administrative Gewalt an einer lückenlosen Aufklärung angesichts der Parole „Wir schaffen das“ nicht besonders bemüht zu sein scheint,  Dank freier Internetmedien hat der öffentliche Druck massiv zugenommen.

Zum Anderen überzieht derzeit ein gnadenloser Vollstreckungsterror NRW wegen vermeintlich säumiger Rundfunkgebühren, wo unbescholtene Bürger mit erheblicher, krimineller Energie verfolgt und eingekerkert werden. Es ist dieselbe administrative Gewalt, die die Entfesselung von sexueller Gewalt eines Strassenmobs in der Sylvesternacht mit zu verantworten hat.

In was für einem Land leben wir hier eigentlich? Wo Bürger zunehmend kriminalisiert werden, die sich Korruption und eine ruinöse Selbstbedienungsmentalität eines rücksichtslosen Politklüngels nicht mehr gefallen lassen und die BRD für Gewalttäter aus niederen Beweggründen seit jeher ein Schlaraffenland ist. Die Verhältnismässigkeit der Staatsmacht erweist sich in NRW wieder als ein Irrenhaus der persönlichen Interessen und Zuständigkeiten.

die erste Hilfe für Menschen in akuter Not aus Bürgerkriegsregionen wird aus ideologischer Verblendung ad absurdum geführt. Weil sich gewählte Volksvertreter ein Denkmal setzen wollen, wird auf administrative Anweisung das Asylrecht missbraucht und damit ist eine Zunahme an Fremdenfeindlichkeit vorprogrammiert! Es ist anzunehmen, dass wachsende Spannungen zur Destabilisierung der inneren Sicherheit von gewissen Strategen erwünscht sind, die mit dem Westen sowieso noch mehrere Rechnungen offen haben;-)

die öffentlich-rechtliche Idiotenpresse leistet unter restriktiver, staatlicher Kontrolle letztendlich Beihilfe zu Straftaten, wo die Übergriffe in Köln m.E. nur der Auftakt zu weiteren Serien sind, die durchaus verheerender werden können. Die NRW Ministerpräsidentin scheint wohl aktuell eher die Deckung zu bevorzugen, bis sich die Lage wieder beruhigt hat?

ich frage mich, was schlimmer ist? Eingeschleuste Banden mit erheblichem Gewaltpotential oder durchgeknallte Volksvertreter, die importierte Gewaltorgien zu verantworten haben, weil sich diese staatliche Arroganz bisher vor der Weltpresse euphorisch abfeiern lässt.

In der Bundesrepublik Deutschland wächst die grassierende Armut weiter, Menschen in dieser Republik unabhängig ihrer Wurzeln, die sich wegen einer nimmerstten Energielobby Strom und Gas nicht mehr leisten können, Beitragszahler von GKVs, die aufgrund eines korrupten Gesundheitssystems mit Verlust an Leistungen weiter geschröpft werden sowie kleine Unternehmen, die durch zunehmende Steuern – und Abgabenlasten ihre Wettbewerbsfähigkeiten einbüssen, mögen die hohlen Durchhalteparolen der Bundeskanzlerin als blanken Hohn empfinden, angesichts der Massengrabscherei mit Vergewaltigung und Raub gegen meist junge Frauen in der Sylvesternacht zu Köln entsteht hier ein weiterer Nährboden für sozialen Sprengstoff, von dem Rattenfänger jeglicher Coleur in diesen Tagen profitieren.

die Zeit ist gekommen, gewählte Volksvertreter konsequent daran zu erinnern, wofür sie ihren Amtseid geleistet haben, ein Meineid gegen die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland ist jedenfalls kein Kavaliersdelikt, der weiterhin geduldet werden darf. Ich habe jedenfalls diesen abgehobenen Politklüngel restlos satt, der uns permanent für dumm verkauft und selbst dumm genug ist, zum Spielball von Terroristen und Drahtzieher grosser Kaliber zu werden;-)

ein Polizeibeamter nimmt kein Blatt mehr vor den Mund

Desinformation des DDR WDR Staatsfernsehens

aktuelle Kamera im Auftrag des WDR

Ergänzung am 29.07.2016 bezüglich Merkel Rede zur aktuellen Lage der Nation:

wer die deutsche Politik in den letzten Jahren aufmerksam verfolgt hat, kommt eigentlich zu dem nüchternen Ergebnis, dass selten Humanismus im Vordergrund steht, sondern elitäre Interessen umzusetzen sind. Ich werde jedenfalls den verdacht nicht mehr los, dass Frau Merkel sich ein Denkmal setzen wollte. Leider ist ideologische Verblendung häufig ein Tatmotiv, die letztendlich den sozialen Frieden in der Bundesrepublik Deutschland gefährdet, davon sind alle Bürger betroffen, um das Wort Deutsch zu vermeiden. Für die fatale Innen – und Aussenpolitik ist frau Merkel nicht alleine verantwortlich.

Tags: , ,

Category: Korruption, Magazin, Recht

Rheinlaender

About the Author ()

Querkopf, manchmal Spassvogel, weder mit abstrusen Ideologien noch mit Mainstream Medien kompatibel.

Comments are closed.