Reifen.com prangert Ventilwächter an

Februar 19, 2016 | By

wegfahrsperreder Rundfunkbeitrag wird in der Bevölkerung immer unbeliebter. Die Methoden, mit denen offensichtlich beschränkte Handlanger der vollziehenden Gewalt im Auftrag von „Rundfunkbehoerden“ vermeintlich säumige Beiträge einzutreiben versuchen, sind fernab der gesellschaftlichen Vernunft sowie aus der verfassungsgemässen Rechtsordnung entkoppelt, das ist Tatsache! Bürger, die ihre verbrieften Grundrechte einfordern, werden schliesslich geplündert, gepfändet, inhaftiert, wo zwei traurige Ereignisse von Petra Timmermann und Sieglinde Baumert  bekannt geworden sind, alternativ drohen Fahrzeughaltern eine „Entwertung“ ihrer beruflich genutzten Kraftfahrzeuge durch amtliche Wegfahrsperren, was zeigt, mit welcher Kreativität vermeintliche Gebührenverweigerer unter Druck gesetzt werden. Der „Service“ im Auftrag einer juristisch isolierten Vereinigung ist ohne Zweifel unverhältnismässig und bedroht den sozialen Frieden in der Bundesrepublik Deutschland!. Die Auftraggeber des perfiden Staatsterrors werden sich für ihre Kapitalverbrechen vor einem ordentlichen Gericht verantworten müssen. Die Frage ist nicht ob, sondern wann der federführende, korrupte Politklüngel zur Rechenschaft gezogen wird, das würde Dimensionen annehmen, die mit den Nürnberger Prozessen der Alliierten nach dem zweiten Weltkrieg vergleichbar sind;-)

gerade mittelständische Unternehmen werden durch den Rundfunkbeitrag arg gebeutelt, so wundert es auch nicht mehr, wenn das ein oder andere Unternehmen seinem Zorn durch Pressemitteilungen Ausdruck verleiht. Der „Steuerexperte“ Dr Paul Kirchhof, SWR-Justitiar Eicher und Konsorten haben einen Widerstand entfacht, den sie nicht mehr auf eine „kleine Gruppe von Fanatikern“ reduzieren können, zumal sich ein nationales Aufbegehren gegen eine unsoziale Zwangsabgabe nicht mehr verharmlosen lässt. Spätestens seit den Sylvesterkrawallen in Köln offenbart sich der Öffentlichkeit eine weisungsgebundene, zwangsgebührenfinanzierte Staatspropaganda, wo Vorwürfe zweier Journalisten die selbst vom BVerG bemängelte Staatsferne bestätigen, so vermag der das Recht beugende Rundfunkklüngel gegenüber der internationalen Staatengemeinschaft den Staatsterror gegen eigene Bundesbürger kaum noch zu verbergen.

Reifen.com hat zudem eine interne Umfrage bezüglich der Akzeptanz der Zwangsabgabe veröffentlicht

Widerstand gegen Rundfunkbeitrag – Reifen.com

der SWR Politklüngel instruiert den baden-würtenbergischen Verwaltungsgerichtshof, man beachte den offenkundigen „Gleichklang“ der lapidaren Urteilsbegründung, der an Borniertheit kaum zu überbieten ist, hat jemand was anderes erwartet?

VGH – Rechtsbeugung per Dekret

 

Tags: , ,

Category: Beitragsservice, Magazin, Recht

Rheinlaender

About the Author ()

gerade der Online-Werbemarkt befindet sich aktuell im Umbruch, die angeblich hohen Wachtumsraten spiegeln nicht immer die Realität wieder. Monopolisierungseffekte zu Lasten kleinerer Publisher werden immer offenbarer. Besonders aggressive, zum Teil mit Schadcode infizierte Werbemittel aus Werbenetzwerken belasten zunehmend Besucher der jeweiligen Websites. Als Notwehr setzen Surfer zunehmend Werbe-Filter ein, die evtl Navigation und die Anzeige von (unentgeldlichen) eingebetteten Informationen Dritter beeinträchtigen. Eine Refinanzierung durch Werbung von Nischenprojekten ist somit kaum noch möglich. Als Lösung sind folgende Leistungen möglich - Entwicklung und Konzeption von alternativen, unaufdringlichen sowie crossmedialen Werbemitteln - freie, experimentell bildnerische Arbeiten für werbliche Zwecke - grafische Arbeiten sowie visuelles Brand-Building für Internetdomains mit wirtschaftlicher Relevanz - Verfassen von Pressemitteilungen sowie werblichen Fachartikeln (Advertorials) - Markenentwicklung speziell für Nischenanbieter.

Comments are closed.