Promopress* redaktionelle Markenbildung

Januar 30, 2019 | By | Add a Comment

Brand Awareness, was soviel bedeutet wie Markenbekanntheit bzw Markenbewusstsein, ist ein rares Gut. Im globalen Wettbewerb wird mit harten Bandagen gekämpft, the winner takes it all. Der kleine Marktteilnehmer muss sich bereits zum Start seiner Karriere mit dem Verdrängungswettbewerb auch von konkurrierenden Kleinstunternehmen auseinandersetzen, an diesem Zustand sind die Big-Data Konzerne gewiss nicht schuldlos. Den Widrigkeiten zum Trotz sind alternative Lösungen mehr denn je gefragt, selbst mit kleinen Budgets auf die Überholspur zu gelangen und für konstante Sichtbarkeit der Unternehmung zu sorgen.

Promopress bezeichnet werblichen Content im redaktionellen Umfeld und ist ein Weckruf zugleich. Keyword Marketing mit dem Ziel hoher Sichtbarkeiten in Suchmaschinen ist zeitintensiv und der finanzielle Aufwand ist nicht zu unterschätzen, Das Gleiche gilt für sog Reichweitengenerierung via prominenter Social Media Networks. Zu beachten ist, dass Big-Data Monopole Einbahnstrassensysteme sind, die in nachteilige Abhängigkeiten münden. In Anbetracht der Usability und Glaubwürdigkeit sind themenrelevante Blogartikel alternative Quellen für organischen, zielgruppenspezifischen Traffic.

Hohe Klickraten mittels Keyword Marketing reichen alleine nicht mehr aus, potentielle Interessenten und Kunden konstant zu generieren. In heiss umkämpften Absatzmärkten ist der Wettbewerbsdruck mittlerweile so enorm, dass Markenbildung von Anfang an geboten ist. Die Entwicklung von Marken unabhängig der Eintragsfähigkeit beim DPMA sowie vergleichbaren Markenregistern gehört ebenso für Nischen-Anbieter zur strategischen Planung. Markenbildung ist im Grunde genommen für ein Nischen Startup mit kleinem Absatzmarkt erste Wahl, konstante Wahrnehmung auch im globalen Wettbewerb zu erreichen.

Promopress ist eine besondere Form des Advertorials und harmoniert perfekt zB mit „Offline-Werbung“ als Teil einer Kampagne. Selbstverständlich funktioniert Promopress als Initiative für Artikelwerbung mit Mehrwerten auch alleine. Im direkten Vergleich zur Timeline von Twitter habe ich als Blogger die volle Kontrolle darüber, Advertorials optimal sichtbar zu halten, auch im Hinblick von AdBlock Plus und Co, denn Promopress ist gegen Filterung resistent.

Modeshootings sind populär und gute Ergebnisse ziehen immer Besucher an. Neue Zielgruppen können mit Nischen aus dem Mode/Lifestyle Sektor gewonnen werden. Sanfte Werbung funktioniert nach wie vor mit Fotografie und die Herausarbeitung von USPs fördert im redaktionellem Umfeld die Markenbildung von neuen Marktteilnehmern sowie deren Domainnamen.

Der Erfolg von Online Brand Campaigns hängt sicherlich auch von der Wahl der Titel-Domain als Werbeträger ab. Ursprünglich eine Keyword-Domain und mittlerweile als deutsche Marke eingetragen generiert photoposter.de von sich aus Traffic. Gemäss Leitklasse 35 habe ich mir die Entwicklung von Marken auf die Fahne geschrieben, was auch als Herkunftshinweis die Unterscheidungsfähigkeit ausmacht. Die Domainmarke hat zudem den Vorteil, den Launen von Facebook, Google und Co widerstehen zu können. Diesen Vorteil möchte ich interessierten Lesern und Marktteilnehmern weitergeben.

Tags: , , ,

Category: Magazin, Marken, photowerbung, Trends

Rheinlaender

About the Author ()

Querkopf, manchmal Spassvogel, weder mit abstrusen Ideologien noch mit Mainstream Medien kompatibel.

Leave a Reply