Schafft WordPress sich ab?

März 29, 2022 | By

Für gestandene Blogger, die einfach nur Texte verfassen und Bilder zu illustrativen Zwecken passgenau einfügen wollen, bereitet das CMS WordPress mit den aktuellen Versionsexperimenten wahrlich keine Freude mehr! In den zukünftigen Upgrade Versionen soll „Full Site Editing“ den ohnehin umstrittenen Gutenberg Editor erweitern oder diesen sogar ersetzen!

Die Errungenschaften, die WordPress vor gut zehn Jahren zu einem relativ einfach zu bedienenden und erfolgreichen Autoren Publikationswerkzeug gemacht haben, werden durch Egomania Trips diverser Entwickler und hauptverantwortlicher Systemprogger in wachsendem Tempo vor die Wand gefahren!

WordPress hat sich m.E. vollständig vom CMS der „Tagebuch Autoren und Schriftsteller“ verabschiedet und ist im Experimentierfeld der Baukasten Editoren angekommen! Den Protagonisten hinter den Gutenberg Experimenten geht es nicht mehr um Einfachheit und Stabilität, die Transformation von WordPress ist eine Zumutung für Autoren und Publizisten, die WP ohne überflüssigen Schnickschnack kennen und lieben gelernt haben! Meines Wissens führt die traditionelle und stabile Alternative – Classic Press – bisher noch ein Schattendasein, aber für mich ist der Zeitpunkt gekommen, auf ein anderes CMS umzusteigen! Nein, ich mache diesen Site Editing Blödsinn nicht mit, wo ich schwer davon ausgehe, dass es den Entwicklern nicht mehr um verbesserte Usability geht, sondern vornehmlich darum, das eigene Ego aufzupolieren! WordPress ist zu einer Dauerbaustelle der Beta Entwickler verkommen! Die Zukunft wird zeigen, ob WordPress im harten Konkurrenzkampf zu den zahlreichen, Web-Baukastensystemen sowie den Subdomain Diensten überhaupt noch wettberwerbsfähig sein wird 😉

Tags:

Category: Magazin, Software, Websites

About the Author ()

Querkopf, manchmal Spassvogel, weder mit abstrusen Ideologien noch mit Mainstream Medien kompatibel.

Comments are closed.