Paintpress Scenes – vom Umgang mit der Bilderflut und dekorative Nischen entdecken

Mai 20, 2021 | By

Die meisten Fotografen haben mittlerweile mit Beliebigkeiten in ihren Bildern zu kämpfen, egal wie gut die Standorte für Fotoaufnahmen sowie ansprechende Motive gewählt sind. Ich denke die gefühlte Sättigung ist der virtuellen Bilderüberflutung pimär durch Fotosharing Communities und Social Media Networks geschuldet. Selbst fast jede fotografische Nische scheint im WorldWideWeb bereits abgegrast zu sein und Bilderprofis bieten ihre Werke mittlerweile kostenlos inklusive kommerzieller Nutzung via Croudsourcing Portale wie Pixabay zum downloaden an. Fakt ist, dass die Schwelle für konstante Aufmerksamkeiten mit positiven Resonanzen mittlerweile sehr hoch ist!

Dennoch sollte die Freude an künstlerische Fotografie in Verbindung mit kreativen Inputs den hohen Stellenwert niemals einbüssen. Wenn es nicht ausschliesslich um berufliche Belange und Umsätze auf Teufel komm heraus geht, sollte sich jeder (freiberufliche) Bildermacher den Themen widmen, zu denen sie/er sich hingezogen fühlt.

Die Weiterentwicklung von Kamerabildern zu Backround Photopaintings sind und bleiben für mich nach wie vor spannende Nischen, mit denen sich z.B. auch haptische Werbemittel in Kleinserien produzieren lassen. Mehr Informationen dazu sind für spätere Blogposts vorgesehen. Eine Anregung für künstlerische DIY Zwecke möchte ich hier zumindest anreissen.

Nach den Fotoanzeigen in Aquarell Renderoptik biete ich in diesem Blogpost weitere Fotokulissen vom Bonner Rheinufer diesmal in Oil Renderoptik zur individuellen Weiterverarbeitung an. Natürlich sind handgemachte Ölmalereien von Fotografien mit dem Grafik-Tablett gegenüber halbautomatischen Renderings kaum zu toppen, dafür ist der Zeitaufwand gerade mit einer Bilderserie nicht zu unterschätzen.

Meine aktuellen Photopaintings stelle ich hiermit ausschliesslich zur privaten Nutzung zur Verfügung. Sie sind alternatives Futter für Digitalbildrahmen, wofür ich allerdings Bildschirmdiagonalen ab 12 Zoll empfehle, die Kulissen in gemalter Anmutung eignen sich m.E auch prima für Farblaser-Ausdrucke. Damit können die Bilder als Backrounds für >> Szenoramen verwendet werden, mit denen sich individuelle Kunstwerke sowie reliefartige Szenen mit Zubehör aus dem Modellbau Sektor für die Wand erschaffen lassen. Ich nenne das dekorative Foto(mal)kunst für Wohnräume, wobei die zu verwendenden Materialien auch kleine Budgets nicht sprengen werden. Hauptsache der kreative Spass steht im Vordergrund und für diesen Zweck erweisen sich die ‚Bonnscape‘ Kulissen als brauchbare Rohmaterialien!

 

Tags: , , , ,

Category: Cityscapes, Kulissen, Magazin, Paintpress

About the Author ()

Querkopf, manchmal Spassvogel, weder mit abstrusen Ideologien noch mit Mainstream Medien kompatibel.

Comments are closed.